Heinrich Kannen: „Die drupa ist als Leitmesse wichtig für unsere Fachhandelspartner.“

 Heinrich Kannen, Geschäftsführer bei KIP Deutschland GmbH schaut mit uns gen Zukunft und verrät, was er von der drupa 2020 freudig erwartet.

drupa 2020 statement TITEL

Heinrich Kannen, Geschäftsführer bei KIP Deutschland GmbH, schaut in die Zukunft und verrät uns, worauf er sich bei der drupa 2020 besonders freut.

Foto_Heinrich_Kannen(c)KIP_Deutschland_GmbH (2)

Das neue Jahr startet rasant, denn auch wenn bis zur drupa 2020 noch mehr als zwei Jahre ins Land ziehen, ist bereits jetzt die richtige Zeit, um sich mit führenden Experten aus der Druckindustrie auszutauschen. Getreu unserem Motto „embrace the future“, wagen wir gemeinsam mit unserem Experten einen Blick in die Zukunft.

Nach Simon Godbold von Ashe Converting Equipment, Bruno Müller von Müller Martini und Olaf Segbert, Head of Marketing & Sales bei der Daetwyler SwissTec AG diesmal an der Reihe: Heinrich Kannen, Geschäftsführer KIP Deutschland GmbH.

Statement von Heinrich Kannen, Geschäftsführer KIP Deutschland GmbH

„KIP ist Technologieführer im Bereich des tonerbasierten, technischen Großformatdrucks für die Konstruktion, die Bauplanung und den Maschinenbau. Deshalb ist die drupa als Leitmesse ein fester Bestandteil unserer Marktaktivitäten und ganz besonders wichtig für unsere Fachhandelspartner.“

Und was ist mit euch? Wofür steht die drupa in euren Augen und was erwartet ihr von der drupa 2020? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.